Radiologie Duisburg
02841-1740

Im Ultraschall sichtbare, verdächtige Knoten können direkt mittels Stanzbiopsie abgeklärt werden.

Dazu  wird eine dünne Nadel nach örtlicher Betäubung zum Knoten vorgeschoben und es können mehrere Proben entnommen werden.
Dies ist annähernd schmerzfrei.

Nach 24 Stunden liegt der histologische Befund des Pathologen vor.
Die Patientin  weiß dann sicher ob ein OP-bedürftiger Befund vorliegt oder nicht.